Ein Handy orten können kann in vielen Situationen nützlich sein – sei es, um den Aufenthalt von Kindern, Partnern oder auch Mitarbeitern bestimmen zu können, sei es um ein verlorenes oder gestohlenes Handy wiederzufinden. Auf die Frage „Wie kann ich ein Handy orten?“ gibt es mehrere Antworten. Sie reichen von den gewissermaßen eingebauten Optionen bei Google und Apple über die Ortung von Handynummern, wie es Mobilfunkanbieter können, bis zur Nutzung von Spy-Apps, die ebenfalls Ortungsdienste mitbringen. Welche Möglichkeiten es gibt, wie man es anstellt, und welche Lösungen die besten sind, erklären wir dir in unserem Bericht!

Handy orten App

Heimlich Handy orten kostenlos, wie?

Unbemerkt und heimlich das Handy einer anderen Person orten, und das auch noch kostenlos? Klingt zu schön um wahr zu sein? Ist es auch! Es gibt zwar im Internet eine ganze Reihe von Webseiten oder Apps, die dir genau das versprechen, nur funktionieren sie im besten Fall nicht. Die Seiten, die so etwas anbieten, sind meist eine Front, um Daten, in diesem Fall Telefonnummern zu sammeln, bestenfalls für den Versand unerwünschter Werbung, schlimmstenfalls für die Verteilung von Malware. Die „kostenlose“ App ist daher nicht sicher. Alternativen sind qualitätvolle Apps, bei denen die Ortung zum Funktionsumfang gehört.

Handy orten ohne Zustimmung, möglich?

Eigentlich ist es nicht vollkommen rechtens, ein Handy ohne Zustimmung zu orten. Erlaubt ist das, wenn Eltern das Smartphone eines noch minderjährigen Kindes wegen der Sicherheit überwachen. Auch die Handyortung ist dabei inbegriffen. Weitere gute Gründe sind Gefahrensituationen.

In der Praxis kommen allerdings die meisten Menschen irgendwann in eine Situation, in der die anonyme Ortung des Handys Klarheit schaffen kann – etwa über die Treue des Partners oder die Zuverlässigkeit von Mitarbeitern. Ein Handy orten ohne Zustimmung des Partners ist mit Überwachungs-Apps möglich.

HANDY HEIMLICH ORTEN

Handy orten ohne das der Besitzer es merkt

Ein Handy zu orten ist inzwischen leichter als noch vor einigen Jahren. Aber nicht immer klappt die Handyortung, ohne dass der Besitzer des Smartphones das bemerkt. Wer ein fremdes Handy heimlich orten will, hat nicht die technischen Mittel der Netzbetreiber, die ein Gerät auch auf der Basis der Telefonnummer finden und den Standort verfolgen können. Doch mit guten Überwachungsapps wie mSpy kannst du ein Handy orten, ohne dass der Besitzer es merkt.

Vor allem bei iOS-Geräten funktioniert die Überwachungsapp mSpy nämlich schon, wenn du lediglich die Zugangsdaten zur iCloud kennst, also die Apple-ID und das Passwort. Dann ermittelt mSpy den Standort des Handys und erlaubt dir auch Zugang zu weiteren Informationen. All das läuft über dein mSpy Benutzerkonto ab, die Daten werden in der Cloud gespeichert, und der Besitzer des Handys bemerkt nichts.

Handy orten App: nicht teuer, aber effektiv!

Die ersten Überwachungs-Apps wurden eigens für besorgte Eltern entwickelt, die besten von ihnen können sich seit Jahren auf dem Markt halten. Mit einer guten Software ist es leicht, ein Handy zu orten. Die Apps nutzen die GPS Funktion des Smartphones und zeigen auf diese Weise dem Überwacher den Standort an. So kann man auch anonym ein Handy orten, ohne dass der Besitzer es merkt. Allerdings können sie noch viel mehr. Alle Nachrichten, Chats und Multimedia können die Apps ausspionieren, auch der Fernzugriff auf Kamera und Mikrofon gehören bei den meisten Spy-Apps neben der Ortungsmöglichkeit dazu.

mSpy AppmSpy App Logo

Eine der besten Spy Apps ist mSpy. Die Software funktioniert beim iPhone sogar ohne physischen Zugriff und gibt dem Nutzer Einblicke in alles, was auf dem überwachten Gerät geschieht. Mit mSpy kann man ein Handy sogar ausgeschaltet orten und Handy hacken doch auch, selbst dann, wenn die SIM-Karte ausgetauscht und das WLAN abgeschaltet wurden. Die Software verschickt eine SMS, die den Kontakt zu der neuen Telefonnummer herstellt und die Handyortung erlaubt. Und das leistet mSpy:

  • Handyortung und Standortbestimmung
  • Mitlesen von Chats aller beliebten Messenger-Diensten
  • Mitlesen von Textnachrichten
  • Mithören und Aufzeichnen von Telefongesprächen
  • Abhören der Umgebung
  • Aktivierung der Kamera aus dem Hintergrund
  • Einsicht in Fotos, Videos, Audiodateien
  • Schnelle Installation und unsichtbare Tätigkeit im Hintergrund

MIT MSPY HANDY ORTEN

Bark AppBark Spionage App

Auch Bark ist eine Überwachungs-Software für Eltern, die jedoch bislang nur auf Englisch verfügbar ist. Die Idee bei Bark ist ein wenig anders: die App sucht nach Stichworten, die vorher festgelegt werden. Bark wendet sich an Eltern, die durch das Programm nur dann benachrichtigt werden, wenn in einem Text ein Wort den Alarm auslöst. So wird die Privatsphäre bei Kindern und Jugendlichen zu einem großen Teil gewahrt. Funktionen wie das Mithören von Telefongesprächen oder die Ortung des Handys bringt Bark deshalb nicht mit. Ein großer Vorteil der App ist ihre Kompatibilität mit zahlreichen Betriebssystemen. Die App läuft standardmäßig auf Android und einem Apple Gerät, auch auf Kindle, Fire und Chromebook. Das kann Bark:

  • Stichwortkontrolle auf über 20 Plattformen
  • Überwachung von Chats, Messenger-Diensten, sozialen Medien
  • Überwachung der Google Dienste, beispielsweise Google Docs, Excel und Hangouts

Bark App Review

iKeyMonitor Appikeymonitor app logo

iKeyMonitor funktioniert auf der Basis eines Keyloggers. Die App registriert jeden einzelnen Tastenanschlag in den wichtigsten Chats in sozialen Netzwerken, zeichnet jedoch nur die Hälfte der Konversationen auf. Eingehende Nachrichten kann iKeyMonitor nicht erfassen. Auch diese App ist mit iOS und Android kompatibel, für einige iPhones ist jedoch ein Jailbreak notwendig. Auch mit Windows Phones kann iKeyMonitor genutzt werden. Die App überwacht:

  • WhatsApp, Facebook, Viber, Instagram, Snapchat u.v.m.
  • Telefongespräche
  • E-Mail und SMS
  • Browserverlauf

Außerdem kann über iKeyMonitor Google Play blockiert werden, Screenshots sind ebenfalls möglich. Multimedia kann die Spy App allerdings nicht überwachen, und einen Handy Standort orten gehört ebenfalls nicht zu ihren Funktionen.

iKeyMonitor review

Gestohlenes Handy orten

Ein gestohlenes Handy orten ist nicht so schwierig – denn zu diesem Zweck haben die meisten Hersteller bereits entsprechend vorgesorgt. Die Handyortung klappt gut, wenn das Gerät eingeschaltet ist und eine Daten- oder WLAN-Verbindung hat. Bei Android- und iOS-Geräten findest du dein gestohlenes Handy über das Benutzerkonto. Mit dem verknüpften Google-Account kannst du dich nämlich im Browser eines anderen Handys oder Computers einloggen und dann einfach eingeben „Wo ist mein Handy?“ – du bekommst in diesem Fall den Standort in Google Maps angezeigt.</p

Auch beim iPhone gehst du ähnlich vor. Hier ist jedoch wichtig, dass du die Option „Mein iPhone suchen“ vorher aktiviert hast. Apple tut dies jedoch bei neuen Geräten standardmäßig. Du kannst über den Login in der iCloud oder mit der App „Mein iPhone suchen“ nach dem Gerät suchen und dir den Standort auf einer Karte anzeigen lassen. Außerdem hast du die Möglichkeit, die Daten zu löschen, das Gerät zu sperren und eine Telefonnummer anzeigen zu lassen, die trotz der Sperre angewählt werden kann – falls das iPhone bei einem ehrlichen Finder landet.

Handy kostenlos orten: Funktion von Google und Apple für verlorenes HandyHandy orten kostenlos

Auch ohne Spy App kannst du ein Handy wiederfinden, vor allem wenn es darum geht, dein eigenes Handy orten zu können, und zwarmit den Mitteln, die die Smartphone-Hersteller dafür vorgesehen haben. Das Smartphone muss eingeschaltet sein und eine Daten- oder WLAN-Verbindung haben. Ausgeschaltete Handys zu orten ist kaum möglich. Die Funktionen sind eingebaut und eine gute Lösung, wenn du dich fragst „Wie kann ich mein Handy orten?“.

Beim iPhone funktioniert das ebenfalls, und zwar über die iCloud. Allerdings sollte in den Einstellungen die Option „Mein iPhone suchen“ aktiviert sein:

  1. Melde dich in der iCloud bei icloud.com/find an. Alternativ kannst du die App „Mein iPhone suchen“ installieren – sie kann auch auf dem iPad oder iPod installiert werden.
  2. Jetzt kannst du auf dem PC oder MacBook mit dem iCloud-Zugang „Mein iPhone suchen“ aufrufen.
  3. Lass dir den Standort auf einer Karte anzeigen.
  4. Liegt das Gerät ganz in deiner Nähe, kannst du einen Ton abspielen lassen, um es zu finden.

Ist das Gerät weiter entfernt, verloren oder gestohlen, gibt es eigens dafür den Modus „Verloren“, mit dem du das Gerät orten und sperren kannst. Außerdem kannst du dem Finder eine Kontaktnummer anzeigen, die trotz der Sperre gewählt werden kann. Der Modus sperrt übrigens auch Apple Pay, so dass niemand mit dem iPhone bezahlen kann!

Handy orten Android? Bei einem Android-Gerät kannst du das Handy orten mit Google:

  1. Das Smartphone muss mit einem Google Konto verknüpft und das GPS muss eingeschaltet sein. Logge dich in das Google-Konto ein, über den Computer oder ein anderes Handy.
  2. Gib im Browser ein „Smartphone suchen“ oder „Wo ist mein Handy?“
  3. Der Suchdienst zeigt nun den Standort des Geräts in Google Maps an.

Handy über IMEI orten online kostenlos

Jedes Smartphone hat seine unverwechselbare Kenn-Nummer, die sogenannte IMEI. Sie erleichtert das Orten des Geräts, sogar dann, wenn die SIM-Karte gewechselt wurde und das WLAN deaktiviert ist. Die IMEI ermöglicht es den Betreibern von Mobilfunknetzen oder der Polizei, gestohlene Geräte zu lokalisieren. Derartige Maßnahmen werden natürlich nicht ohne triftigen Grund angewendet, also dann, wenn jemand vermisst ist, wenn ein wertvolles Handy als gestohlen gemeldet wird oder wenn eine Person in Gefahr schwebt.

Ein Handy kostenlos über die IMEI zu orten, einfach durch die Eingabe der Kennziffer auf einer Website, das funktioniert in der Regel nicht. Auch der Mobilfunkanbieter wird dir nicht ohne Weiteres dabei helfen, das Handy zu orten. Mit einer leistungsstarken Überwachungs-Software hingegen ist die Handyortung Bestandteil der Funktionen.

Handy orten mit Handynummer

Nur mit der Telefonnummer ein Handy orten, ohne Anmeldung, ohne GPS? Das geht, aber dazu sind eigentlich nur die Mobilfunkanbieter in der Lage. Zumindest muss das Gerät eingeschaltet sein, der Anbieter kann dann über die Funkzellen in der Nähe den Standort feststellen. Dieses Verfahren setzt die Polizei ein, wenn sie ein Handy orten lassen. Manche Spy Apps versenden eine sogenannte „stille SMS“ an die Handynummer. Klickt der Empfänger den Link in der Textnachricht an, wird eine Ortung aktiviert und der Standort des Geräts kann ermittelt werden.

Ausgeschaltetes Handy orten, ist das möglich überhaupt?

Ein Smartphone orten, das ausgeschaltet ist, klappt über den Gerätemanager von Google oder die iCloud nicht. Eine gute Spionage-App bringt die Handy-Ortung und das Tracking auch ohne Datenverbindung und Standortzugriff fertig – mit dem Versand einer SMS wie weiter oben beschrieben können sie das Handy orten ohne GPS. Sogar bei ausgeschaltetem WLAN klappt das noch. Nur wenn der Akku herausgenommen wurde oder vollständig entladen ist, kann das Handy tatsächlich nicht mehr geortet werden.

Fazit

Wenn es darum geht, das eigene oder ein anderes Handy orten zu können, kannst du die eingebauten Dienste nutzen – entweder über Google oder die iCloud. Eine Alternative ist eine gute Überwachungs-App. Die besten derartigen Apps sind zwar nicht kostenlos, im Abo aber durchaus bezahlbar und können noch wesentlich mehr als nur einen Standort bestimmen. Manche dieser Spy-Apps kannst du sogar kostenlos testen – und dich selbst vom Funktionsumfang überzeugen.

FAQs

  • Wie funktioniert Handy orten?
  • Wie kann ich ein Handy orten?
  • Handy orten über WLAN?
  • Handyortung: Kostenlose Apps vs. Abo-Services
  • Mein Kind per Handy orten
  • Wie kann ich das Handy meiner Freundin orten?
  • Huawei Handy orten
  • Samsung Handy orten
  • Die Ortung von Smartphones ist über die GPS-Funktion des Geräts möglich. Ruft man das mit dem Handy verknüpfte Google oder iCloud-Konto auf, kann man sich den Standort anzeigen lassen. Auch Spy Apps greifen auf das GPS zu.

  • Du kannst die integrierten Möglichkeiten des Google Kontos oder der iCloud nutzen, um ein Smartphone über den GPS-Empfänger zu orten. Alternativ bieten dir viele Überwachungs-Apps ebenfalls die Möglichkeit, den Standort eines Handys jederzeit zu bestimmen. Besondere Überwachungsgeräte brauchst du dazu nicht.

  • Ein fremdes Handy über WLAN orten ist hingegen durchaus möglich. Denn das Gerät verbindet sich mit dem Router und dem WLAN. Die Information ist meist sehr persönlich, außerdem muss das gesuchte Gerät gar nicht immer mit dem Router verbunden sein. Doch du benötigst dafür einige technische Kenntnisse.

  • Wenn es darum geht, das eigene Handy zu orten, kann man einige kostenlose Dienste und Apps nutzen, etwa die Ortung über die iCloud oder Google. Die Mobilfunkanbieter stellen ebenfalls entsprechende Services zur Verfügung, mit Vodafone Protect oder dem O2 Handy-Finder.

    Wenn es darum geht, ein fremdes Handy zu orten, ist eine Überwachungs-App wie mSpy eine kostenpflichtige, dabei aber leistungsstarke Alternative. Die versteckte Software bietet dir viele Möglichkeiten über die Handyortung hinaus und kann kostenlos getestet werden!

  • Eltern dürfen die Smartphones ihrer minderjährigen Kinder überwachen, wenn sie sich Sorgen um Gefahren im Netz oder falsche Freunde machen. Eigens zu diesem Zweck sind hochwertige Überwachungs-Programme entwickelt, mit denen auch die Handyortung möglich ist. Zu den besten derartigen Überwachungs-Apps gehört mSpy. Die Software erlaubt nicht nur, den Standort von Kind und Handy zu bestimmen. Auch Kontakte, Internetaktivitäten, Anrufe, Textnachrichten und Chats können Eltern mit der App kontrollieren und bei Bedarf eingreifen.

    Alle Daten werden an ein Nutzerkonto in der Cloud gesendet und können in Echtzeit oder später geprüft werden. So lassen sich Apps, Webseiten oder Kontakte sperren, Multimediadateien einsehen und zweifelhafte Chats überwachen. Der hohe Funktionsumfang der App ist mit einem Abo-Modell zugänglich. Schon zu geringen Kosten erlaubt mSpy es Eltern, genaue Standortanzeigen zu erhalten und sogar Routen oder Tagesabläufe überwachen zu können.

  • Wenn du dir Sorgen um die Treue und Aufrichtigkeit deiner Freundin machst und das Gefühl hat, dass sie dir nicht immer sagt, was sie tut, hast du möglicherweise den Wunsch, ihr Handy orten zu können. Auf diese Weise kannst du dir Klarheit verschaffen, eventuell auch Zweifel sofort ausräumen und dein Glück unbeschwert genießen. Wenn du ihre Login-Daten zum Google Account oder zur iCloud kennst, hast du die Möglichkeit, den Standort des Geräts auf der Karte anzeigen zu lassen.

    Noch umfassender ist die Handyortung mit einer hochwertigen App wie mSpy. Die Software arbeitet unbemerkt vom Besitzer des Handys im Hintergrund und nutzt die GPS-Funktion zur Handy-Ortung. Den aktuellen Standort des Geräts erhältst du über dein eigenes Benutzerkonto angezeigt. Und da mSpy unter anderem auch das Mitlesen von Textnachrichten und Chats oder das Mithören von Telefonaten ermöglicht, kannst du mit der App schnell und gründlich erfahren, ob deine Sorgen berechtigt sind.

  • Smartphones von Huawei laufen in der Regel mit dem Android-Betriebssystem. Deshalb kannst du ein Huawei Handy orten, indem du über das verknüpfte Google Konto die Funktion „Mein Smartphone suchen“ nutzt.

    Ist das Huawei Handy ausgeschaltet, funktioniert die Ortung dennoch, in diesem Fall wird der letzte bekannte Standort angezeigt. Wenn du eine höhere Genauigkeit bei der Ortung wünscht und möglicherweise noch zusätzliche Funktionen nutzen möchtest, ist eine Spy App zu empfehlen, bei der auch die Handyortung zum Leistungsumfang gehört.

  • Die Smartphones von Samsung sind mit dem Android Betriebssystem ausgestattet. Auch hier kannst du über das Google Konto bzw. den Google Gerätemanager das Handy orten. Wenn du dich mit dem verknüpften Google-Account in einen beliebigen Browser einloggst, kannst du einfach „Handy suchen“ eingeben und den Standort anzeigen lassen. Daneben verfügen Samsung-Geräte aber auch über eine integrierte Funktion zur Handyortung. Dazu kannst du ein kostenloses Konto auf der  „Find my mobile“-Seite von Samsung einrichten.

    Das erleichtert es, ein Samsung Handy zu orten, wenn es verloren geht oder gestohlen wird. Auch das Sperren des Handys ist möglich, oder die Ermittlung der neuen Nummer, wenn die SIM-Karte ausgetauscht wird. Wenn es dir um eine sehr zuverlässige Handyortung und möglicherweise noch andere Funktionen geht, ist eine Überwachungssoftware eine weitere Möglichkeit, ein Gerät von Samsung zu orten.

Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.