Facebook gehört zu den weltweit meist genutzten sozialen Netzwerken. Millionen von Menschen nutzen das soziale Netzwerk sowohl privat, als auch geschäftlich. Falls du auch Gründe hast, einen Facebook-Account aus beruflichen oder privaten Gründen zu hacken, findest du hier nützliche Informationen.

Gründe, um Facebook mithilfe spezieller Apps zu hacken

Das soziale Netzwerk Facebook hat die Art und Weise der zwischenmenschlichen Kommunikation für immer verändert. Rund zwei Milliarden Nutzer verzeichnet Facebook statistischen Angaben zufolge weltweit im zweiten Quartal 2019. Etwa 80 Prozent von ihnen verwenden den ebenfalls auf Facebook zugänglichen Messenger, um Nachrichten abzuschicken. 150.000 Nachrichten werden pro Minute über das soziale Netzwerk versendet – was vielen Mitarbeitern, Eltern oder Ehepartnern Anlass zur Sorge bereitet.
Aus diesen Gedanken entsteht häufig der Wunsch, das Facebook-Profil von jemandem zu überwachen. Gründe dafür gibt es genug: Etwa Vertrauensbrüche in der Ehe oder betriebliche Geheimnisse einer Firma, die nicht nach außen dringen dürfen. Insbesondere zum Kinderschutz lässt sich ein Spionage-Programm auf Facebook einsetzen. Denn Kinder können den Messenger nutzen, um mit Fremden zu chatten und dabei vertrauliche Informationen zu ihrem Wohnort preiszugeben.

*Gutscheincode für iortly.com users – whynot (kriegst Du -15% Rabatt)

SPIONAGE APP INSTALLIEREN

Wie alarmierende Statistiken zeigen, geben Jugendliche häufig intime Dinge über sich preis: 91 % veröffentlichen Fotos, 61 % verraten ihren Wohnort und 53 % posten ihre reale Handynummer.

Facebook hacken Infografik

Zu den weiteren Top-Gründen, warum du ein Facebook-Konto hacken und verfolgen solltest, gehören:

  • Schutz von vertraulichen Informationen des Unternehmens, um dich vor unlauteren Wettbewerben zu schützen
  • Gravierende persönliche Probleme oder Ehrenschutz, die es aus dem Weg zu räumen gilt
  • Kinderschutz, Schutz vor Betrügern und Erpressern, die ihre Facebook-Accounts für kriminelle Geschäfte zweckentfremden

Facebook Account hacken mit Handy

Problemlos können mit der App mSpy E-Mails, Facebook-Aktivitäten oder Telefonate überwacht werden. Mit allen Smartphones, Geräten und Betriebssystemen ist sie kompatibel, so dass Eltern, Paare oder Arbeitgeber spielend leicht damit umgehen können. Du zahlst nur für genutzte Funktionen wie beispielsweise:

  • Aller eingehenden und ausgehenden Anrufe anzeigen
  • Unangenehme Anrufe auf dem Zielgerät blockieren
  • Auf alle E-Mails und Daten der gehackten Profile wie Skype, Tinder, Facebook oder WhatsApp zugreifen.
  • Kontaktliste des Zielgeräts einsehen und bearbeiten
  • GPS-Ortungsfunktion, Aufenthaltsort von Personen in Echtzeit anzeigen

Beste Facebook hacken Programm – mSpy

Facebook hacken App: mSpy Vorteile

Die App mSpy gehört zu den Top Anwendungen, welche die Überwachung von E-Mails, Facebook-Aktivitäten oder Telefonaten und Handy hacken ermöglichen. Dabei bringt die App im Vergleich zu anderen Programmen viele Vorteile mit:

  • Mit allen Smartphones, anderen Geräten und Betriebssystemen kompatibel.
  • Alle eingehenden und ausgehenden Nachrichten – darunter auch bereits gelöschte – einzusehen.
  • Für Eltern, als auch für Paare oder Arbeitgeber, welche sich leicht Zugang zu den Daten eines Facebook-Profils verschaffen wollen.
  • Der Preis für diese App zum Facebook Account hacken ist nicht hoch; da die mSpy Spionage App drei grundlegende Pakete anbietet: die Basis-, Premium- und Bundle-Variante.

Gleichzeitig ist der Funktionsumfang der mSpy App zum Facebook Konto hacken riesig. Nutzer der App können nur die Funktionen wählen, die sie wirklich benötigen. Für alle anderen müssen Nutzer nicht zusätzlich bezahlen.

Der Funktionsumfang der mSpy beinhaltet:

  • Anzeigen aller eingehenden und ausgehenden Anrufe
  • Unerwünschte Anrufe auf dem Zielgerät blockieren
  • Zugriff auf alle E-Mails und Daten der gehackten Profile wie Skype, Tinder, Telegram oder WhatsApp
  • Kontaktliste des Zielgeräts einsehen und bearbeiten
  • GPS-Ortungsfunktion, Aufenthaltsort von Personen in Echtzeit anzeigen

MSPY INSTALLIEREN

Wie es möglich ist, das Facebook Passwort zu hacken?

Du suchst nach einem Weg, das Facebook-Profil mithilfe eines Passworts zu knacken? Dann solltest du die folgenden Möglichkeiten unter die Lupe nehmen. Alle Methoden haben sich in der Praxis bewährt, sodass du sie mithilfe unserer Tipps erfolgreich umsetzen kannst.

№1 Die „Passwort vergessen“- Methode anwenden

Die erste Option zum Hacken eines Facebook-Accounts kannst du anwenden, indem du auf „Passwort vergessen“ klickst. Dann kannst du mithilfe des Reset-Links direkt ein neues Passwort erstellen – sofern du eine Gmail Adresse nutzen kannst. Wir zeigen dir, wie du das Facebook-Passwort einfach hacken kannst:

  1. Hacke mit einer Gmail-Phishing-App das Gmail-Konto.
  2. Erstelle dann ein Pseudo-Gmail-Konto auf einer Website, das wie ein echtes Konto aussieht.
  3. Klicke auf Facebook auf die Schaltfläche „Passwort vergessen“ und gib die neue „Fake“ E-Mail-Adresse ein. Nun gelangt das Passwort an die erstellte E-Mail-Adresse.
  4. Alternativ kannst du eine andere E-Mail angeben, die noch nicht mit dem Facebook-Konto verbunden ist. Das bietet sich an, wenn bereits eine bekannte E-Mail-Adresse der Zielperson vorliegt.
  5. Beantworte eventuell eine Sicherheitsfrage.
  6. Nun lässt sich ein neues Passwort erstellen und die Nachrichten auf dem Facebook-Konto einsehen.

Der einzige Nachteil dieser Methode: Sobald der eigentliche Nutzer den vermeintlichen „Hacker-Angriff“ entdeckt, wird er sein Passwort erneut zurücksetzen! Diese Methode kann also schlimmstenfalls in einem ewigen Kreislauf enden.

№2 Methode „Passwort einfach erraten“

Die Nachlässigkeit anderer Leute lässt sich zunutze machen, um an das Facebook-Passwort zu gelangen. Etwa mit Social Engineering, um den Gegenüber dazu zu bringen, sein Passwort einfach im Gespräch preiszugeben. Alternativ lässt sich das Facebook Passwort ohne Zurücksetzen mittels Erraten herausfinden. Die Erfolgschancen stehen nicht schlecht: Immerhin verwenden 82 Prozent der Bevölkerung leicht zu erratende, einfache Passwörter. Folgende Vorgehensweise hat sich bei der Methode „Facebook Passwort erraten“ bewährt:

  • Geburtsdaten der Zielperson als Passwort eingeben
  • Jubiläumstermine in Kombination als Passwort eingeben
  • Namen von Verwandten, Eltern, Kindern, Haustieren etc. als Passwort versuchen

№3 Methode „Keylogger oder Phishing-Apps“ zum Facebook Account hacken ohne Passwort verwenden

facebook hacken

Ein Facebook ganz, ohne Passwörter zu hacken, stellt eine aufregende Möglichkeit dar, auf einfache Weise an die geheimen Daten zu gelangen. Folgende Vorgehensweise bewährt sich, um Zugang zu einem Facebook-Konto ohne E-Mail-Adresse oder Passwort zu bekommen:

    1. Ein sogenanntes Keylogger-Programm herunterladen, das auf das Hacken von Facebook-Profilen spezialisiert ist.Gefälschte
    2. Website erstellen, welche dem Zielgerät einen direkten Link zum Zugriff schickt oder ein intelligentes Programm auf dem
    3. Computer der Zielperson installieren, das die Aktivitäten unbemerkt mitliestAktivitäten per Screenshot mitlesen oder direkt auf das Facebook-Konto zugreifen

Facebook Messenger hacken

Für die Nutzung einer Gmail-Adresse, klickst du zuerst auf „Passwort vergessen“. Danach kann durch den Reset-Link ein neues Passwort erstellt werden. So geht es weiter:

  1. Mit einer Gmail-Phishing-App das Gmail-Konto hacken.
  2. Ein Pseudo-Gmail-Konto auf einer Website erstellen.
  3. Auf Facebook auf die Schaltfläche „Passwort vergessen“ klicken und eine neue „Fake“ E-Mail-Adresse eingeben, um das Passwort an die erstellte E-Mail-Adresse zu senden.
  4. Möglich wäre auch das Eingeben einer anderen E-Mail, die noch nicht mit dem Facebook-Konto verbunden ist. Das ist interessant, wenn es bereits eine bekannte E-Mail-Adresse der Zielperson gibt.
  5. Eventuell eine Sicherheitsfrage beantworten.
  6. Neues Passwort erstellen, um die Nachrichten auf dem Facebook-Konto einzusehen.

Beim Entdecken der Spionage könnte ein neues Passwort gewählt werden, so dass die angegebene Methode in einem ewigen Kreislauf endet.

Facebook Profil hacken ohne Programm, möglich? Ja, aber mühsam…

Zuerst musst du für die Zielperson die E-Mail-Anmeldung des Facebook-Kontos vornehmen. Auf der Schaltfläche für vergessene Passwörter gibst du die E-Mail-Adresse der Zielperson ein.

Die Frage ist, ob du das Passwort über die E-Mail-Adresse zurücksetzen möchtest. Da du keinen Zugang zur E-Mail besitzt, musst du „keinen Zugriff mehr auf diese?“ anklicken. Zur Erreichbarkeit gibst du eine E-Mail-Adresse ein, die keine Verknüpfung mit dem Facebook-Konto hat.

Nun wird dir eine Vertrauensfrage gestellt, deren Antwort du kennen sollst, gegebenenfalls erraten. Nach 24 Stunden kannst du das Passwort ändern und sich im Facebook-Konto anmelden.

Facebook hacken online: Fazit

Es gibt mehrere gute Methoden und Gründen , um Facebook-Accounts zu hacken. Die beste Möglichkeit besteht darin, Facebook-Spionage-Software oder Überwachungsprogramme wie mSpy zu benutzen. Einmal auf dem Handy der Zielperson installiert, lässt sich das Gerät von jedem Ort der Welt überwachen. Bei der Installation lohnt es sich sicherzustellen, dass die Zielperson mindestens zehn Minuten nicht auf ihr Gerät zugreift. Danach lässt sich per Fernzugriff auf das Gerät zugreifen und mithilfe der großartigen genannten Funktionen das Konto überwachen.

FAQs

  • Wer kann Facebook hacken?
  • Dafür ist nachweislich keine ausgetüftelte Malware erforderlich. Passwörter lassen sich erraten oder in Sammlungen von Passwortleaks finden. Dazu kommen Schwächen bei Facebook, die sich durch die Funktionen „Passwort vergessen“ oder „Passwort zurücksetzen“ ausnutzen lassen.

    Als unbekannter Nutzer kann man über die beschriebenen Funktionen Zugriff auf die Konten bekommen. Facebook versendet in diesem Fall eine Benachrichtigungs-E-Mail an die im Profil hinterlegte Adresse. Danach erscheint ein Link „Teile uns das mit“, der anzeigt, dass man die Passwort-Änderung nicht selbst beantragt hat. Aber bereits vorher kann man Facebook entsprechend für seine Zwecke austricksen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.