apps sperren iphone

Heutzutage hat fast jedes Kind ein Smartphone. Dies hat viele Vorteile. Allerdings tummeln sich hier auch jede Menge Gefahren für Dein Kind. Um eine altersgerechte Nutzung für Dein Kind zu garantieren, kannst Du mit mSpy bestimmte Apps sperren lassen.Damit schützt Du dein Kind vor unangemessenen Inhalten.

Handy-Aktivitäten deines Kindes beobachten

Warum Apps sperren?

Manchmal reicht es nicht, die Handyaktivitäten Deines Kindes nur zu verfolgen. Um es vor Gefahren schützen zu können, ist auch Handeln gefordert. Du kannst mit mSpy Apps sperren, die Funktionen enthalten, die für Dein Kind schädlich sein können. So schützt Du Dein Kind vor Sexting, Rassismus oder auch davor, Essstörungen oder Suizidgedanken zu entwickeln. Zusätzlich kannst Du verhindern, dass zusätzliche Kosten für Dich entstehen, da Kinder, ohne die Folgen erahnen zu können, Ingame-Käufe in Apps tätigen.

apps nutzung statistik

Was kann ich mit der mSpy-App machen?

Wenn Du das Smartphone Deines Kindes bereits ausspionierst, kannst Du zusätzlich bestimmte Apps sperren, so dass eine Installation gar nicht erst möglich wird. Diese Apps kannst Du jederzeit wieder freigeben lassen. Du kannst aber auch einstellen, auf welche Applikationen der Nutzer des Gerätes zugreifen darf oder nicht.Auch eine Kindersicherung lässt sich mit mySpy ganz einfach einrichten.

Einzelne Apps sperren, wie funktioniert es?

mspy app

Die Funktionen zur Sperrung von Apps kannst Du in bestimmten Paketen erwerben. Vorher musst Du allerdings folgende Schritte befolgen:

1.Kaufe mSpy

Wähle das Paket aus, das die Sperrfunktion beinhaltet und kaufe dieses. Du erhältst nun eine E-Mail mit bestimmten Daten zugesandt:

  • Die Bestellinformation
  • Den Link zum Kontrollpanel
  • Deinen Benutzernamen
  • Dein Passwort

2.Installiere nun die mSpy-App

Beachte hier die unterschiedlichen Installationsschritte für iPhones oder Android-Handys. Für eine vollständige Nutzung von mSpy sind folgende Aspekte zu beachten:

  • Das Gerät muss gerootet (Android)/gejailbreakt(iPhone) sein
  • Eine gute Internetverbindung im Zeitraum der Installation
  • Die App muss auf dem Zielgerät installiert sein.

3.Lege ein Benutzerkonto an

Nun kannst Du Dich mit den Daten, die Du in der Bestätigungsmail erhalten hast, einloggen und mit dem Ausspionieren des Zielgerätes beginnen.

4.Rufe „Installierte Apps“ auf

Ruf nun im Bedienfeld den Punkt „Installierte Apps/Installed Apps“ auf. Dort kannst Du einzelne Apps mit der Applocker-Funktion blockieren.

App Sperre für iPhone – mSpy installieren

mspy kinderschutz

So machst du iPhone kindersicher(er)

Um das Handy Deines Kindes kindersicher und kindgerecht zu halten, kannst Du alle Apps nach eigenem Ermessen sperren. Allerdings stellen auch Webseiten eine Gefahr für Deine Kinder dar und den Browser komplett zu sperren, ist nur eine semi-optimale Lösung. Auch das ist mit mSpy kein Problem. Du kannst den Browser-Suchverlauf jederzeit einsehen und mit der Premium-Variante von mSpy bestimmte Webseiten sperren. Nur so garantierst Du die Sicherheit Deines Kindes komplett.

Dies kann auch interessant sein: Kindersicherung Handy

iPhone Apps mit Passwort schützen (sperren)

Wenn Du bestimmte Apps für Dein Kind nicht komplett sperren möchtest, sondern die Nutzung unter Aufsicht zulassen möchtest, kannst Du einzelne Apps auch ganz einfach mit Passwörtern ausstatten. Möchte Dein Kind diese App nutzen, kann es Dich um Erlaubnis fragen und Du gibst das Passwort ein. Das Passwort kannst Du natürlich jederzeit ändern und brauchst Dir keine Sorgen zu machen, dass Dein Kind dieses knackt.

Fazit zur Sperrung von Apps

mspy

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass man mit der mSpy-App mit den Premium-Funktionen sein Kind noch intensiver schützen kann. Selbst simple Apps wie WhatsApp bringen Gefahren mit sich, so dass eine Überwachung notwendig sein kann. Mit der Applocker-Funktion von mSpy kannst Du hierbei sogar ganz flexibel die Umgebung Deines Kindes sicherer gestalten, ohne 24 Stunden am Tag die Handy-Aktivitäten Deines Kindes zu verfolgen.

Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.