Das Instagram Account hacken klingt auf den ersten Blick dramatisch und wie ein starker Eingriff. Es gibt allerdings Situationen, die das Instagram Konto hacken notwendig machen. Diese wichtigen Situationen und eine Installationsanleitung eines etablierten Apps sollen nachstehend näher dargelegt werden.

Instagram Account hacken App: mSpy

Das Überwachen eines iPhones gelingt mit dem mSpy App sehr leicht. Es hat sich geradezu auf diese Marke spezialisiert, wobei es auch andere Apps beziehungsweise Daten überwachen kann. Denn viele andere Programme fokussieren sich weitestgehend auf Android. mSpy schließt aber die wichtigsten Betriebssysteme ein, welche auf einem Handy vorkommen. Die Software nimmt neben Instagram folgende Apps besonders unter die Lupe:

Das Programm ist nicht nur für das Instagram-Konto anzuwenden, sondern ein echter Allrounder.

mspy instagram

 

INSTAGRAM KONTO HEIMLICH HACKEN – MIT MSPY

Wie kann man Instagram Account hacken?Instagram Acc hacken App mSpy

Installation Anleitung

mspy instagram hackZunächst ist es wichtig, dass sich der Interessent für Abo von mSpy entscheidet, damit er das Instagram hacken kann. Dazu bietet die Software ein Premium-Abo oder ein mobiles Familien-Abo zur Auswahl an. Sind das Abo sowie der Nutzerzeitraum ausgewählt und gekauft, sollten die nächsten Schritte erfolgen:

  • Auf dem Zielgerät muss die Software installiert werden.
  • Dazu muss als erstes der Google-Schutz (Google Protect) auf dem Gerät deaktiviert werden.
  • Danach sollte am besten der Chrome-Browser geöffnet werden.
  • Der Nutzer muss den Unsichtbar-Modus auswählen.
  • Anschließend tippt er die nachstehende Zieladresse ein: b33w.net/a.
  • Es erscheint eine Zeichnung, die er mit der Hand nachzeichnen sollte.
  • Der Download folgt automatisch.
  • Ist dieser abgeschlossen, kann der Anwender den Browser schließen.
  • Als nächstes muss der Anwender zum Download-Manager, Installations-Link finden und auf den dortigen bt.apk klicken.
  • Damit wird die Installation auf dem Gerät begonnen.
  • Ist alles fertig, kann die App geöffnet werden. Hierbei sollten die Lizenzbedingungen, „Prevent uninstall“, Keylocker Tracking und das Sammeln von Daten erlaubt beziehungsweise akzeptiert werden.

Ist der erste Installationsvorgang abgeschlossen, hat der Nutzer mSpy Zugriff, wobei er noch die folgenden Freischaltungen durchführen muss:

  1. Zuerst muss der Anwender die mSpy Kontrollplattform öffnen, um den Registrierungs-Code zu erhalten.
  2. Dann muss er einen Namen auf dem Gerät eingeben.
  3. Das Betriebssystem sollte er wie beispielsweise Android oder iPhone auswählen und „Anwenden/Weiter“ drücken.
  4. Der zweite Schritt kann er überspringen und erneut „Anwenden/Weiter“ drücken.
  5. Anschließend erscheint der Registrierungs-Code, welcher er folgend bei der mSpy-App eingeben muss.
  6. Es erfolgt eine Erfolgsmeldung.
  7. Ein letztes Mal muss der Nutzer auf der mSpy Kontrollplattform „Beenden“ drücken.

Nun ist die Installation und Freischaltung komplett durchgeführt. Der Anwender kann sich einloggen und die Funktionen je nach Abo komplett nutzen.

MSPY INSTALLIEREN

Gründe für eine Nutzung solche Instagram-Hacking-Programme

Die vernetzte digitale Welt verbindet zusehends ebenso die reale Welt. Dies hat Vorteile, birgt aber auch Risiken in sich. Gerade für Kinder kann dies eine Bedrohung werden, die sie in ihrem Alter noch nicht selbst abschätzen können. Deswegen sollten Eltern darauf achten, dass sie den Schutz behalten und zusichern, den die Kinder brauchen.

Instagram ist ein mittlerweile weit verbreitetes Messenger-Programm, um sich über Fotos und andere Dinge austauschen zu können. Es kann vorkommen, dass nicht nur gewünschte Personen mit den Kindern Kontakt aufnehmen, sondern ebenfalls bedrohliche Personen. Sie könnten die Kinder zu Dingen manipulieren, die später gefährlich werden könnten. An dieser Stelle tritt das Thema „Instagram Konto hacken“ in den Vordergrund.

iortly Instagram Infografik

Auch so kann man einen Instagram Account hacken

Es gibt einige Methoden, die du ebenfalls nutzen kannst, um den Instagram Account von jemand anderem zu hacken. Sie sind allerdings nicht so erfolgreich und komfortabel, wie es der Instagram Hack mit einer Überwachungs-App wie mSpy ist. Für manche von ihnen muss man einige Kenntnisse mitbringen.

Phishing: Mit E-Mail und Fake Websites zum Ziel

Phishing ist ein wenig aufwändig, kann sich aber dann lohnen. Die Methode wird immer wieder eingesetzt, um sich die unterschiedlichsten Zugangsdaten zu erschleichen, und funktioniert auch bei Instagram. Beim Phishing muss eine E-Mail oder eine Webseite angelegt werden, die genau so aussieht, als käme sie von Instagram – mit der Bitte, aus irgendeinem glaubhaften Grund einen Login vorzunehmen.

Gibt der angeschriebene Nutzer seine Daten ein, landet er nicht auf dem eigenen Instagram Profil. Stattdessen kann der Absender des Phishing sich nun mit den ausgelesenen Daten einloggen.

Brute Force: Irgendwann muss es ja klappen

Brute Force ist eine Methode, die von Hackern schon seit Jahren angewendet wird. Übersetzt bedeutet der Begriff „blanke Gewalt“ – und genau so geht man auch vor. Meist werden mithilfe einer speziellen App oder Software mögliche Passwörter beim Login durchgespielt. Das kann man in der Theorie so lange machen, bis die Software auf das richtige Passwort stößt. Die bekanntesten und geläufigsten Passwörter sind in sogenannten Wordlists zusammengefasst – und ja, viele Nutzer verwenden 1234567 oder „Passwort“…. Auch das Geburtsdatum, der Hochzeitstag oder der Name von Kindern und Haustieren sind beliebt.

Leider sind viele Apps und Dienste inzwischen mit umfangreichen Sicherheitsmaßnahmen ausgestattet und reagieren auf den virtuellen Rammbock mit einer Sperrung des Accounts. Die Methode ist also oft kontraproduktiv.

Passwort vergessen: Das Passwort zurücksetzen und Zugang zum Account erhalten

Kennt man den Inhaber des Instagram Accounts gut, so dass man Zugang zu dessen E-Mail oder Handy hat, gelingt der Instagram Hack auch mit der Option „Passwort vergessen“. Die Methode ist sehr einfach und funktioniert ähnlich wie beim Zurücksetzen des Passworts auf anderen sozialen Medien. Und so wird’s gemacht:

  1. Im Browser die Webseite von Instagram aufrufen.
  2. Unter der Eingabe der Login-Daten findet sich ein Link zu „Passwort vergessen?“
  3. Nun müssen die hinterlegte E-Mail-Adresse, die Telefonnummer oder der Benutzername in das dafür bestimmte Feld eingegeben werden.
  4. Danach genügt ein Klick auf die blaue Schaltfläche „Link zum Anmelden senden“.
  5. Wer Zugriff auf die E-Mail oder das Mobiltelefon des Account-Inhabers hat, kann nun mit diesem Link das Passwort ändern.

Allerdings hat der frühere Nutzer jetzt keinen Zugang mehr – alle Informationen sind daher lediglich vergangen, spätere Texte und Chats kann man damit nicht kontrollieren.

Warum braucht man eine spezialisierte App, um Instagram Konto zu hacken?

Die Verschlüsselungen der Messenger-Programme sind sehr ausgefeilt. Dabei ist es egal, ob sie auf einem Android oder iPhone laufen. Aus diesem Grunde gibt es solche Spezialprogramme wie das mSpy, welche direkten Zugriff erlauben.
Zusätzlich kann der folgende Bedarf entstehen: Das Instagram Account zurück Hacken. Denn es kann der Fall vorliegen, dass beispielsweise Hacker boshaft das Instagram Konto gehackt haben. Dann ist es wichtig, dass die Nutzer schnell aktiv werden und den Instagram Account hacken, ohne viel Zeit zu verlieren. Das schaffen in der Regel nur die Eltern statt der Kinder.

Fazit

Das Instagram Konto Hacken ist zunehmend angezeigt, werden eigene Kinder Auffälligkeiten zeigen oder es zu gefährlich für sie werden kann. Denn oftmals können sie die Gefahr selbst nicht erkennen oder abschätzen, wie es Eltern tun. Gerade wenn es insbesondere um das angesprochene App Instagram geht. Denn so schön und nützlich das Kommunikations-App auch ist und Möglichkeiten des interaktiven Austausches zulässt, ist mancher Zugriff von Fremden gefährlich. Den gilt es effektiv durch mSpy abzuwehren.

FAQs

  • Instagram Account hacken Android, möglich?
  • Instagram Account hacken iPhone?
  • Instagram Account hacken ohne Passwort, geht das?
  • Wenn du einen Instagram Account auf einem Android Handy hacken möchtest, stehst du vor derselben Aufgabe wie auf dem PC. Nachrichten sind über Instagram schon von Haus aus wirklich gut verschlüsselt. Ein angeblich kostenloser Online-Hack hilft dir hier nicht weiter, meist sind das Scams, die nur an Nutzerdaten kommen wollen. Eine funktionierende Alternative sind Spy-Apps, die unbemerkt auf dem Android-Gerät laufen und dir aus der Ferne erlauben, Instagram und viele weitere soziale Medien, Messengerdienste und andere Vorgänge auf dem Smartphone zu überwachen.

  • Egal ob es um Instagram auf dem iPhone oder auf Android geht, der Dienst verschlüsselt Nachrichten sehr gut. Es ist deshalb eigentlich nur wirklichen Hackern möglich, einen Instagram Account zu hacken. Auf dem iPhone kann es klappen, wenn du die Apple-ID des Handybesitzers und sein Passwort kennst – natürlich immer vorausgesetzt, dass ein Backup für Instagram in der iCloud aktiviert ist. Jemand, der seine Aktivitäten geheimhalten möchte, wird das nicht tun. Dann hilft dir eine gute Spy-App weiter, mit der du mitlesen kannst, was auf Instagram ausgetauscht wird.

  • Instagram hacken? Wenn du das Passwort nicht kennst, aber die E-Mail des Kontoinhabers lesen kannst, kannst du es mit der Wiederherstellungs-Option von Instagram versuchen. Auf der Login-Seite von Instagram gibst du die E-Mail ein und klickst auf „Passwort vergessen?“. Nachdem du das Captcha gelöst hast, klickst du auf „zurücksetzen“. Das klappt für deinen eigenen Account oder bei jemandem, dessen Mailzugang du kennst. Wenn das nicht der Fall ist, ist eine gute Spy-App deine einzige Hoffnung!

Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.