iphone hacken tipps

Wer hat sich nicht schon hin und wieder gewünscht, ein iPhone Handy hacken zu können? Besorgte Eltern treibt die Internetnutzung und der Umgang minderjähriger Kinder um. Arbeitgeber wünschen sich mehr Informationen darüber, was ihre Mitarbeiter während der Arbeitszeit tatsächlich tun. Und beunruhigte Ehepartner möchten auch gern einen Blick auf die Chats des anderen werfen, um sich Klarheit zu verschaffen. Schnelle Lösungen verspricht das Internet. Aber wie kann man ein iPhone Handy tatsächlich hacken? Und funktioniert das, ein Handy hacken ohne Zugriff? Wir erklären dir die wichtigsten Methoden!

    • Handy hacken iPhone ist möglich
  • Spezielle Apps erleichtern den Zugriff aufs Smartphone
  • Mitunter gelingt das Hacken ohne Bestätigung
  • Alle Methoden im Überblick

Handy heimlich hacken

Wie kann man ein Fremdes Handy hacken?

Die Google Suche zu den Themen „Handy hacken kostenlos“ oder „fremdes Handy hacken Anleitung“ beschert dir schnell eine lange Liste von Links, die es dir leicht ermöglichen, ein iPhone Handy von anderen zu hacken. Handy hacken oder Handy orten mit Handynummer? Kein Problem, versprechen viele Websites. Doch so einfach wie versprochen ist es nicht. Seiten, die angeblich nur unter Eingabe einer Handynummer Zugang gewähren, wollen einfach Daten für Werbezwecke abgreifen. Um auf dem schnellsten Weg Zugriff auf ein fremdes iPhone zur Erhalten, musst du den Besitzer gut kennen – und auch sein Passwort für die iCloud. Sofern er eine Sicherungskopie seiner Daten anlegt, findest du dort sogar Chatverläufe. Die Sache hat jedoch einen Haken: Wer wirklich Geheimnisse hat, wird sie sicherlich nicht online „herumliegen“ lassen. Es gibt jedoch andere Lösungen, darunter hochwertige Überwachungs-Apps.

Die Spionage-App mSpymspy app logo

Aufgrund der starken Nachfrage nach Möglichkeiten, iPhone Handys und andere Smartphones zu hacken, gibt es inzwischen eine Handvoll hochwertiger Spionageapps. Eine der besten Überwachungs-Apps ist mSpy. Die App ermöglicht schon seit 2011 die Kontrolle aller Abläufe auf Apple- und Android-Geräten, ein Handy hacken, iOS oder andere, ist damit kein Problem. Die Spyware kann sämtliche Aktivitäten auf dem Zieltelefon überwachen und ist im Abo, auch für mehrere Handys, günstig.

SIM-Karten-Hacksim hacken

Bekannt ist auch, dass man Handys über die SIM-Karte hacken kann. Ob das möglich ist, hängt weniger vom Handy als von der SIM-Karte selbst ab, es klappt bei ungefähr einem Viertel aller SIM. Die Methode ist allerdings nichts für Anfänger, sondern erfordert tatsächlich Hacker-Kenntnisse. So verführerisch es auch klingt: wahrscheinlich ist das nichts für dich.

Hacken des TelefonkennwortsHacken des Telefonkennworts

Das Hacken der PIN eines Telefons ist schon eher möglich, vorausgesetzt du kennst die betreffende Person. Der eigene Geburtstag und geniale Passwörter wie 1234567 genießen immer noch große Beliebtheit. Wenn du auf diese Weise den Zugang zum Gerät selbst oder zur iCloud herausfindest, kannst du die Informationen auf dem Handy ausspionieren. Nur: der Zugriff wird dem Besitzer angezeigt. Du kannst damit also sehr schnell auffliegen. Aus diesem Grund ist die Verwendung einer speziellen App einfacher, zumal du ständig auf dem Laufenden gehalten wirst.

Handy hacken App: Was kann man mit einer Spy-App wie mSpy herausfinden?

Überwachungs-Apps wie mSpy machen bei der ersten Benutzung einfach sprachlos, weil der Leistungsumfang so groß ist. Mit einer derartigen App können nicht nur Apple Handys, sondern so gut wie alle Smartphones kontrolliert werden. Obendrein musst du nicht das Wissen eines Hackers mitbringen. Die App ist einfach zu installieren, läuft unsichtbar im Hintergrund und kann unter anderem folgende Aktivitäten und Daten überwachen:

  • GPS-Standort verfolgen
  • Telefonate mithören und Räume abhören
  • Handy Kamera hacken
  • SMS-Nachrichten, Chats (z.B WhatsApp, Instagram) und E-Mails mitlesen
  • Internetnutzung protokollieren
  • Das Gerät mit Remotezugriff neu starten

mSpy App installieren

Handy hacken ohne Zugriff auf das Handy – auch möglich

Mit einer hochwertigen Hacking-App kannst du ohne weiteres sämtliche Textnachrichten auf dem Zielgerät kontrollieren, und zwar ein- und ausgehende Nachrichten. Dazu gehören Chats in den beliebtesten Messengerdiensten, aber auch E-Mail und SMS.

Eine andere Möglichkeit, manche Textnachrichten lesen zu können, ist es, sich unbemerkt am PC in Anwendungen wie WhatsApp Web zu hacken. Doch auch hier musst du das Handy von anderen kurz in der Hand haben, um über den QR-Code Zugriff auf WhatsApp Web zu erhalten. Einfacher ist die Spionage in jedem Fall über eine Software in der unkomplizierten Installation, die unabhängig vom Betriebssystem zahlreiche Funktionen bietet. Derart leistungsstarke Programme sind zwar nicht kostenlos, dafür aber so umfassend und zuverlässig, dass sie ihr Geld wert sind.

Populäre Handys in Deutschland 2020iphone hack

Fazit: Ein anderes Handy hacken ist mit verschiedenen Methoden möglich

iPhone Handys hacken oder orten, lückenlose Überwachung des Zielgeräts, mit Zugriff auf Kamera und Mikrofon? Kostenlos ist das nicht. Dafür bieten hochwertige Spionageanwendungen zahlreiche Einstellungen und Tools, mit denen es Eltern leichter fällt, ihre Kinder zu schützen. Unternehmer können die Sicherheit firmeninterner Daten besser gewährleisten, und besorgte Partner erhalten mit einer Spyware Gewissheit. Mit einer hochentwickelten, leicht zu installierenden App wie mSpy, die im Verborgenen arbeitet, hast du vollständige Kontrolle über alle Informationen auf dem Zielgerät. Teste es am besten sofort!

FAQs

  • Handy hacken ohne Bestätigung?
  • Handy hacken mit Handynummer?
  • Handy im gleichen WLAN hacken
  • Handy hacken mit PC
  • Handy vom Freund/Freundin hacken
  • Android Handy hacken
  • Sofern du dir Zugang zu einem fremden Handy über das Zurücksetzen des Passworts verschaffst, musst du auch in der Lage sein, auf den verknüpften E-Mail Account zuzugreifen – denn dorthin wird in der Regel die erforderliche Bestätigungsmail verschickt.

  • Was viele Websites vollmundig versprechen, funktioniert in der Regel nicht. Der Mobilfunkbetreiber und die Polizei sind dazu natürlich in der Lage, aber auch nur mit richterlicher Anordnung.

  • Der Markt bietet zahlreiche, spezielle Spionage-Software an, die unter anderem Nachrichten im gleichen WLAN-Netzwerk ausspähen kann. Sie werden allerdings nicht in den üblichen App Stores angeboten und das Smartphone muss über einen Root-Zugriff verfügen.

    Die Gefahr besteht generell immer, dass im WLAN bei Bekannten oder in öffentlichen Einrichtungen immer jemand mitlesen kann. Dafür müssen die Nachrichten allerdings im Klartext übertragen werden, was keine technischen Grundkenntnisse erfordert. Nutzen Sie Ihr eigenes WLAN nur als Schnittstelle für das Internet.

  • Beispielsweise wäre zu diesem Zweck die Spionage-Software mSpy ganz vorteilhaft, die viele erweiterte Funktionen bietet. Die App erlaubt unter anderem den Zugriff auf das WhatsApp Konto einer anderen Person mit zum Beispiel Chats. Sie können alle Telefonnummern inklusive der Namen, der Häufigkeit mit Uhrzeit und Datum der Telefonate sichtbar machen und auf ein beliebiges Medium übertragen. Zu jeder Zeit rund um den Erdball können Sie auf diese Informationen zugreifen.

  • Grundsätzlich ist eine legale Verwendung einer Smartphone-Spionage-App bestenfalls zum Schutz eines Kindes denkbar. Sie wird direkt auf dem Zielhandy installiert, um sämtliche Aktivitäten wie Chats, WhatsApp oder Skype zu überwachen. Darüber hinaus kann der jeweilige Standort festgestellt und die gesamten Daten an den Spion weitergegeben werden.

    Die jeweiligen Apps unterscheiden sich zwar in den Funktionen, aber es gibt doch einige Ähnlichkeiten. Beispielsweise erhalten Sie mit der mSpy-Spionage-Software folgende Funktionen:

    • Einsicht der Kalender-Aktivitäten, Webseitenverläufe und Textnachrichten
    • Speichern der Anrufprotokolle
    • GPS-Handyortung
    • Zugriff auf die Galerie
    • Mitlesen E-Mails oder von Chats wie WhatsApp, Facebook und Skype

    Als Überwacher können Sie außerdem noch Webseiten, Apps und eingehende Anrufe sperren oder unangenehme Inhalte blockieren.

  • Auch dafür kann mSpy wertvolle Dienste leisten, obwohl Tools für das Hacken oft kostenlos oder günstig angeboten werden. Diese App kann neben abhören und lesen auch das Zielhandy manipulieren. Beispielsweise kann unbemerkt die Kamera eingeschaltet und Fotos angefertigt werden, die direkt beim Hacker landen. Voraussetzung ist allerdings, dass mSpy auf dem Zielhandy installiert ist, was ohne Zugriff nicht möglich ist. Nach der Installation kann auch über größere Distanzen zugegriffen werden.

Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.