Fremdes Handy abhörenHandy Gespräche abhören wie in Agenten-Filmen ist inzwischen längst nicht mehr aufwändig und technisch kompliziert. Im Gegenteil – die Frage „Wie kann man ein Handy abhören?“ lässt sich mit verschiedenen Methoden beantworten. Wenn du dich erst einmal informiert hast, wie relativ leicht man ein fremdes Handy abhören kann, ist der nächste Schritt die eigene Sicherheit. Ist man selbst betroffen vom Handy abhören, wie merkt man das? Wir stellen dir die Methoden vor und erklären, wie du dich schützen kannst.

Einfachste Methode 1: Handy abhören mit App – mSpymSpy App Logo

Während das Handy abhören früher technisch sehr aufwändig und teuer war, gibt es heute eine Vielzahl von Überwachungs-Apps, die Zugriff auf Chats, Textnachrichten, Kontakte und Browserverlauf geben und auch das Handy abhören und hacken ermöglichen.

Zu den besten derartigen Apps gehört mSpy. Die App funktioniert auf Android und iOS und das auch dann, wenn die SIM des Smartphones ausgewechselt und das WLAN ausgeschaltet sind. Du kannst die Handy abhören Software kostenlos testen und dich dann für ein Abo entscheiden, die Kosten hängen von der Dauer des Abos und ein wenig auch vom Betriebssystem ab. Zu den Funktionen von mSpy gehört:

  • Handy abhören , Anrufe aufzeichnen und blockieren
  • Mikrofon zum Handy abhören und Raumüberwachung einschalten
  • Chats in WhatsApp, Viber, Skype, Snapchat, Facebook und anderen Messengern mitlesen
  • SMS und E-Mail überwachen
  • Kontakte, Webseiten und Apps kontrollieren
  • Fremdes Handyortung und Standort Verlauf verfolgen
  • Kamera betätigen und unbemerkt Fotos machen

mSpy App: Handy abhören Anleitung Schritt für Schritt!

Die Installation von mSpy ist sehr einfach, du musst das Gerät, das du abhören willst, lediglich für einige Minuten in die Hand bekommen:

  1. Registriere dich auf der Website von mSpy für ein Benutzerkonto.
  2. Du kannst wählen, ob du die App zunächst mit eingeschränkter Leistung testen oder ein Abo abschließen möchtest. Ein Abo zahlst du bequem online mit der Kreditkarte.
  3. Lade die Spionage App auf das Mobiltelefon herunter, das du abhören willst. Dazu musst du normalerweise Downloads aus unbekannten Quellen erlauben.
  4. Anschließend installierst du die Software und konfigurierst sie mit den Daten deines mSpy-Benutzerkontos. Du kannst nun wählen, was du überwachen oder abhören möchtest.

mSpy App installieren

Methode 2: Handy abhören über das Mikrofon

Hochwertige Überwachungs-Apps wie mSpy erlauben dir das Mithören von Telefongesprächen in Echtzeit und nehmen auf Wunsch auch Gespräche auf, damit du sie später in Ruhe abhören kannst. Doch du hast noch eine weitere Möglichkeit, die Handy abhören App einzusetzen – nämlich über die Kontrolle des Mikrofons. Mit mSpy kannst du jederzeit das im Telefon integrierte Mikrofon aus der Ferne einschalten und den Raum oder die nähere Umgebung des Handys abhören. Das geht weit über die bloße Überwachung von Anrufen hinaus.

Methode 3: „IMSI-Catcher“

Es gibt noch eine dritte Methode, um Handys abhören zu können, und zwar die sogenannten „IMSI-Catcher“. Sie werden in Deutschland legal von der Polizei und nur auf ausdrückliche richterliche Anordnung benutzt. Derartige Geräte simulieren einen Masten des Mobilfunkbetreibers. Befindet sich der IMSI-Catcher nah genug am Zielgerät, wird das Handy sich dort einloggen wie in eine ganz normale Funkzelle. Dann ist das Handy abhören ohne App möglich. Die Überwachung mit derartigen Geräten ist allerdings mühsam und teuer. Auch wenn ISMI-Catcher inzwischen erschwinglicher geworden sind, kosten sie immer noch rund 1.500 Euro.

Handy abhören ohne Zugriff, auch möglich?

Die Nutzung einer App wie mSpy ist angesichts der geringen Kosten und der unkomplizierten Technologie derzeit die wohl beste Methode, aber was ist, wenn du das Zielgerät nicht in die Hand bekommst? Kann man ein Handy abhören ohne Installation oder Zugriff? Unter Umständen ja – wenn es sich um ein iPhone oder iPad handelt. Denn mit mSpy kann man Handy abhören über die Zugangsdaten zur iCloud. In diesem Fall genügt es, die Apple-ID und das Passwort des Nutzers anzugeben, um sich Zugriff auf das Smartphone zu verschaffen.

Fremdes Handy abhören

Gespräche abzuhören wünscht sich wohl jeder gelegentlich. Eltern dürfen die Smartphones noch minderjähriger Kinder überwachen, wenn sie sich Sorgen um deren Online-Kontakte und mögliche Gefährdungen machen. Doch auch in anderen Fällen kann das Abhören Klarheit schaffen: etwa wenn man sich Gedanken über die Treue des Partners oder die Zuverlässigkeit von Mitarbeitern macht.

Welche Handys können abgehört werden und wie erkennt man das?

Mit einem Programm wie mSpy können Telefonate abgehört werden, ohne dass der Handybesitzer dies merkt. Da die Software nach der Installation nicht einmal ein Symbol anlegt, arbeitet sie ganz unsichtbar im Hintergrund. Sie funktioniert auf Smartphones mit den neueren Versionen von iOS und Android und ist damit auf fast allen Mobiltelefonen nutzbar.

Das Handy abhören erkennen, wenn man selbst betroffen ist, ist gar nicht so leicht, denn mSpy taucht auch in der Liste der installierten Apps nicht unter seinem richtigen Namen auf – das Programm tarnt sich. Ein Hinweis auf eine Spy-App ist ein erhöhter Akkuverbrauch und ein deutlich höheres Datenvolumen, denn die App leitet alles weiter, was auf dem Zielhandy vor sich geht.

Tipp gegen das Abhören

Einen hundertprozentigen Schutz gibt es natürlich nicht – doch es hilft sehr, die Zugangsdaten des Handys und den Login zur iCloud oder zum Google-Konto für sich zu behalten und das Gerät nicht aus der Hand zu geben. Regelmäßig das Passwort oder die PIN zu wechseln erhöht den Schutz.

Das Abhören Handy mit externer Technologie ist danach immer noch möglich. Experten wissen, dass für völlige Sicherheit vertrauliche Gespräche persönlich geführt werden sollten. Das Handy darf dabei nicht einmal im selben Raum sein!

Fazit

Wie kann ich ein Handy abhören? Die Frage lässt sich mit Apps wie mSpy schnell beantworten, denn die leistungsstarke Software gibt unbemerkt Zugriff auf das Mithören von Telefongesprächen und sogar auf das Mikrofon des Smartphones. Du benötigst keine ausgefeilte Technologie oder besondere Kenntnisse – und kannst die App sogar kostenlos testen.

FAQs

  • Wie funktioniert Handy abhören?
  • Handy abhören wie merkt man das?
  • Wer kann mein Handy abhören?
  • Kann man ein Samsung Handy abhören?
  • Wenn du dich fragst, wie kann man Handy abhören, findest du drei gängige Antworten: eine Spy App wie mSpy, die Mikrofon-Überwachung durch eine Software, oder die Simulation einer Funkzelle durch einen IMSI-Catcher.

  • Die Überwachung durch eine gute Spionage App ist lediglich durch ein höheres Datenaufkommen und eine stärkere Belastung des Akkus zu bemerken.

  • Die Abhörung durch die Polizei ist im Zug von Ermittlungen möglich, braucht aber ausdrücklich eine richterliche Genehmigung. Mit einer Spy-App kann dich jeder abhören, der dein Handy in die Hand bekommt und deine Zugangsdaten zur iCloud kennt.

  • Da Samsung Handys mit dem verbreiteten Android-Betriebssystem ausgestattet sind, laufen darauf die meisten Spy Apps wie mSpy ganz problemlos.

Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.